Home / News / Niepars verpasst Sensation in Sargard

Niepars verpasst Sensation in Sargard

Am vergangenen Samstag verlor der SV 93 Niepars 4:2 in einem sehr guten Kreisoberligaspiel gegen die Vertretung des TSV 1862 Sagard. Dabei starteten die Gäste aus Niepars schwungvoll mit gutem Ballbesitz – Fußball in die Partie. Durch schnelles Kombinationsspiel konnte die Heimmannschaft tief in ihrer Hälfte festgenagelt werden. Lediglich durch Konter nahm die Elf aus Sagard am Spiel teil. Niepars kreierte in der ersten halben Stunde zahlreiche Chancen die jedoch nicht genutzt werden konnten. Die Heimmannschaft hingegen bewies eine höhere Effektivität und traf mit ihrem zweiten Torschuss zum 1:0 ( 27. Minute). Ein schnell ausgespielter Konter über Sagards starken rechten Flügel überrumpelte die hochspielende Nieparser Hintermannschaft.  Doch dadurch ließen sich die Gäste nicht beirren und blieben ihrer Linie treu. In der 30. Minute konnte ein schneller Angriff der Nieparser nur durch ein rüdes Foul durch den Kapitän der Sagarder Vertretung gestoppt werden. Dieses Foul zog eine gelbe Karte nach sich. In der 37. Minute war es wieder ein schneller Konter über die rechte Seite der Heimmanschaft der zum dritten Torschuss Sagards und zum vorzeitigen 2:0 führte. Sichtlich angefressen erhöhte Niepars nun weiter das Tempo, sodass der Kapitän der TSV 1862 Sagard einen Angriff nur durch ein Handspiel aufhalten konnte. Den fälligen Freistoß verwandelte Richard Möller direkt zum Halbzeitstand von 2:1.

Die zweite Halbzeit begann mit einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Gute Kombinationen auf beiden Seiten führten zu ansehnlichen Kreisoberligafußball.  Die Heimmannschaft bewies in der 54. Minute warum Sie ein Aufstiegskandidat ist und vollendete nach Starker Indiviualleistung von Dominik Scharf zum 3:1. Niepars schien jetzt ein wenig geschockt sodass Sagard größere Spielanteile erhielt und sich mehrere gute Chancen erarbeiten konnten.  In der 60. Minute konnte ein Nieparser Konter nur durch ein grobes Foulspiel des Kapitäns der Insulaner gestoppt werden. Auch hier blieb die Gelb/Rote Karte zur Verwunderung aller aus. Auch ein obligatorisches „ Der hat schon Gelb“ konnte den Schiedsrichter nicht umstimmen.  Bis zur 87. Minute häuften sich die Chancen auf beiden Seiten, so hielt Tilo Höhle stark zwei Eins gegen Eins Situationen gegen die Sagarder Offensive. Auch der Pfosten rettete Niepars zwei Mal vor der endgültigen Entscheidung des Spiels. Auf der anderen Seite gingen Abschlüsse durch Hardtke, Rost und Schumacher nur knapp am Tor vorbei oder wurden durch den stark aufgelegten Heimkeeper entschärft. In der 87. Minute wurde Richard Möller bei einem Kopfballversuch im Strafraum umgehauen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Philipp Schumacher in Mehmet-Scholl-Manier sicher zum 3:2. Nun wurde das Spiel vogelwild. Niepars drückte auf das 3:3 und Sagard konterte über ihre schnellen Spieler. In der 92. Minute konnte Christian Keil auf der Grundlinie seinen Gegenspieler mit der Nummer 19 nur durch eine schlecht getimte Grätsche stoppen. Dafür erhielt er folgerichtig die Rote Karte. Nach einer darauffolgenden Tätlichkeit erhielt der gefoulte Spieler überraschend die gelbe Karte. In der nächsten Situation war es wieder die Nummer 19 die Richard Möller nur durch ein taktisches Foul stoppen konnte. Niepars warf nun alles nach vorne und wurde in der 95. Minute zum Endstand von 4:2 ausgekontert.

Alles in allem ein verdienter Sieg für die Heimmannschaft die ihre Individuelle Klasse und ihre Kaltschnäuzigkeit gekonnt in die Waagschale warfen. Niepars kann jedoch eine starke erste Halbzeit und einen kuragierten Auftritt mit in die nächste Partie nehmen.  Der SV 93 Niepars wünscht dem TSV 1863 Sagard noch weiter viel Erfolg im Wettbewerb und den zahlreichen verletzten Spielern eine schnelle Genesung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top